Buchhaltung

Die AHK Kanada versteht sich als kompetenter Dienstleister und Spezialist im Bereich Buchhaltung. Wir stellen für Sie den Buchhaltungsservice zusammen, den Ihr Unternehmen wirklich braucht.

Unsere Buchhaltungsservice umfaßt

    • Erstellung von Rechnungsvorlagen
    •  Eingabe und Aktualisierung aller Geschäftsvorfälle in ein lokal gängiges Buchhaltungssystem
    • Erstellung von Verbindlichkeits- und Forderungsspiegeln sowie Abstimmung der Kreditoren, Debitoren und Bankkonten
    • Finanzielle Berichterstattung: Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz
    • Erstellung von Mehrwertsteuerauswertungen und Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten
    • Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern zum Jahresabschluss

 

 

Hinweise zur Buchhaltung in Kanada

Rechnungslegungsvorschriften

Die Buchführung in Kanada erfolgt meist nach kanadischen Rechnungslegungsvorschriften (Canadian Accounting Standards), die sich stark an US GAAP orientieren.

Während unterjährige Abschlüsse nach Canadian GAAP, US GAAP oder auch z.B. HGB erfolgen können, ist der Jahresabschluss nach Canadian Accounting Standards genauso zwingend vorgeschrieben wie unterjährige Meldungen an die Steuerbehörde.

Hintergründe zur Umsatzsteuer in Kanada

In Kanada ist die Umsatzsteuer grundsätzlich auf Bundes- wie Provinzebene abzuführen. Sie umfasst die bundesweite Umsatzsteuer GST (Goods and Services Tax) sowie ggf. weitere Steuern auf Provinzebene.

In vielen Provinzen existiert eine sogenannte Harmonized Sales Tax (HST), sodass Bundes- und Provinzsteuern gemeinsam berechnet, ausgewiesen und abgeführt werden können.

Einige Provinzen nehmen jedoch nicht an diesem System der Harmonisierung teil. Unter Umständen werden damit Registrierungen bei den jeweiligen Steuerbehörden der Provinzen nötig (z.B. taxe de vente du Québec (TVQ) / Quebec Sales Tax (QST), Manitoba Retail Sales Tax (RST), British Columbia Provincial Sales Tax (PST), etc.).